zurück

Volkshilfe-Präsident für Europa

Die Volkshilfe macht sich für die Anliegen der Menschen stark. Dafür kämpft Volkshilfe-Präsident Joe Weidenholzer nicht nur in Österreich, sondern in ganz Europa. 2014 will der Volkshilfe-Präsident daher wieder in das Europäische Parlament.

Wien, 30.01.2014

Volkshilfe-Präsident Josef Weidenholzer kandidiert neuerlich für das Europäische Parlament. „Ich bin überzeugt davon, dass ein soziales Europa möglich ist. Und zwar dann, wenn sozialdemokratische Ideen und Haltungen sich auch in der Zusammensetzung des Parlaments entsprechend widerspiegeln.“

Josef Weidenholzer ist seit zwei Jahren EU-Abgeordneter und Mitglied im Ausschuss für Bürgerliche Freiheiten Justiz und Inneres mit dem Tätigkeitsbereich Menschenrechte, Asyl, Datenschutz, polizeiliche und justizielle Zusammenarbeit. Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt in der Sicherung der Grundrechte. Außerdem ist er stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Binnenmarkt und VerbraucherInnenschutz.

Joe Weidenholzer wird einen Vorzugsstimmen-Wahlkampf bestreiten und hofft auf breite Unterstützung. „Österreich als kleines Land hat in einer globalisierten Welt nur als Mitglied eines vereinten Europa die Chance, seinen hohen Standard zu halten. Man darf daher die Rolle Österreichs in Europa nicht jemandem überlassen, der gegen Europa ist.”

Österreich hat in Brüssel einiges erreicht: Die Finanztransaktionssteuer kommt und ein Paket zur Reduktion der hohen Jugendarbeitslosigkeit wurde beschlossen. Als EU-Parlamentarier hat sich Weidenholzer dafür eingesetzt, dass die öffentlichen Pensionssysteme Vorrang vor den privaten, kapitalgedeckten Pensionspolizzen haben. „Es gibt ständig Diskussionen über die angeblich zu hohen Pensionszuschüsse. Es wird aber nur selten über die hohen Rüstungsausgaben diskutiert.“

Mehr Infos auf:
www.weidenholzer.eu
www.facebook.com/mepjoe

Bildnachweis: Moritz Wustinger

VOLKSHILFE SALZBURG | Innsbrucker Bundesstraße 37, 5020 Salzburg | drucken
MAIL office [at] volkshilfe-salzburg [dot] at |TEL +43 662 42 39 39 | FAX +43 662 42 39 39 5