zurück

Nicht auf unsere Videobotschaft vergessen!

Unser Demenzhilfe Fonds unterstützt betroffene Familien in finanziellen Notlagen. Um unsere Hilfsaktion auszubauen, suchen wir nach starken PartnerInnen.

Wien, 13.02.2014

In Österreich leben ca. 130.000 Demenzbetroffene und die Anzahl ist steigend. Prognosen gehen davon aus, dass im Jahr 2050 rund 240.000 Menschen in Österreich an Demenz leiden werden.

"Finanziell benachteiligte Menschen können sich oft notwendige Unterstützungen und Beratung nicht leisten. Der Fonds Demenzhilfe Österreich unterstützt Betroffene durch unbürokratische Hilfe. So können beispielsweise Betreuungsstunden oder Pflegebedarfsmittel finanziert werden", wendet sich Bundesgeschäftsführer Erich Fenninger in einer Videobotschaft an UnterstützerInnen.

 

 

Damit wir helfen können, brauchen wir starke PartnerInnen

Durch eine Demenzerkrankung wird nicht nur eine kleine Erinnerungslücke zu einem alles verschlingenden Vergessen. Sie bringt Erkrankte und deren Angehörige an die Grenzen des Machbaren.

Jede betroffene Familie braucht unterschiedliche Hilfe. Ihr Beitrag hilft, um sozial schwachen demenzerkrankten Menschen und deren Familien eine geeignete Betreuung bieten zu können.

Kommen Sie als SponsorIn und KooperationspartnerIn in unser Team – wir freuen uns auf ein persönliches Gespräch mit Ihnen!

Kontakt:

Erwin Berger
Leitung Kommunikation 
+43 676 83 402 215
erwin.berger@volkshilfe.at

VOLKSHILFE SALZBURG | Innsbrucker Bundesstraße 37, 5020 Salzburg | drucken
MAIL office [at] volkshilfe-salzburg [dot] at |TEL +43 662 42 39 39 | FAX +43 662 42 39 39 5