zurück

Ich bin, wer ich war

Wien, 29. April 2014

Neues Buch: „Ich bin, wer ich war. Mit Demenz leben.“

"Unser Anliegen ist eindeutig: Menschen, die an Demenz erkrankt sind, dürfen nicht auf ihre Krankheit reduziert werden“, so Volkshilfe-Chef Erich Fenninger anlässlich der Buchpräsentation in Wien.

Am Montag, 28. April, präsentierte die Volkshilfe Österreich ihr neues Buch „Ich bin, wer ich war. Mit Demenz leben.“ im Ringturm der Wiener Städtischen Versicherung. Nach der Begrüßung durch Judit Havasi von der Wiener Städtischen formulierte Volkshilfe Chef Erich Fenninger sein Anliegen: Menschen, die an Demenz erkrankt sind, dürfen nicht auf ihre Krankheit reduziert werden. Sie wollen nicht unser Mitleid, sondern unseren Respekt“ Unter den zahlreichen Gästen waren Sozialminister Rudolf Hundstorfer, Günter Geyer, ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz, Sissy Mayerhoffer, Monika Eigensperger und Eva Pölzl. Moderatorin Barbara Stöckl führte gewohnt einfühlsam durch den Abend.

In dem Buch „Ich bin, wer ich war“ gibt Herausgeber und Autor Erich Fenninger gemeinsam mit den Autorinnen Dagmar Fenninger-Bucher, Mag. Teresa Millner-Kurzbauer und Fotograf Jürgen Pletterbauer einen unverstellten Einblick in das Leben von an Demenz erkrankten Menschen. In einem Mix aus Interview-Porträts und Familiengeschichten lassen sie Betroffene und ihre Angehörigen aus ihrem Alltag, von ihren Freuden, Ängsten, Höhen und Tiefen erzählen. Ein Serviceteil bietet Pflegenden einen Leitfaden, von der Diagnose bis zur Betreuung. Das Buch gibt Interessierten, Betroffenen und Angehörigen Antworten auf die wichtigsten Fragen und zeigt: auch wenn die Erinnerungen verblassen, der Mensch und sein Wirken bleiben unvergessen.
„Ich bin, wer ich war. Mit Demenz leben“ ist im März 2014 mit Unterstützung des Sozialministeriums sowie der Wiener Städtischen Versicherung im Residenz Verlag erschienen.

Mehr Informationen:
www.volkshilfe.at/mit-demenz-leben

Bestellung:
Das Buch ist seit 20. März im Buchhandel erhältlich, die Erstauflage beträgt 6.000 Stück.

Es kann auch direkt bei der Volkshilfe Österreich bestellt werden: Per Mail an office@volkshilfe.at oder telefonisch unter 0043 1 402 62 09.
Preis: 21,90 Euro zzgl. Versand.

Fotos: Mike Ranz

VOLKSHILFE SALZBURG | Innsbrucker Bundesstraße 37, 5020 Salzburg | drucken
MAIL office [at] volkshilfe-salzburg [dot] at |TEL +43 662 42 39 39 | FAX +43 662 42 39 39 5