zurück

Die Volkshilfe trauert

Kurz vor Vollendung des 80. Lebensjahres ist die Ehrenpräsidentin und langjährige Vorsitzende der Volkshilfe Vorarlberg, Frau Friedl Mayer, verstorben.

Wien, 5. Juni 2015

Mit dem Tod von Friedl Mayer verlieren wir eine aufrichtige, hochengagierte Weggefährtin und Freundin der Volkshilfe. Friedl hat sich ihr Leben lang für die Schwächsten unserer Gesellschaft eingesetzt und  ihnen mit ihrer lebensfrohen Art Mut geschenkt. Friedls Einsatz war ein wichtiger Grundstein für die erfolgreiche Arbeit der Volkshilfe Vorarlberg und Volkshilfe Österreich“ erklären Barbara Gross, Präsidentin der Volkshilfe Österreich und deren Direktor Erich Fenninger.

Friedl Mayer war viele Jahre Vorsitzende der Volkshilfe Orts- und der Bezirksgruppe Bregenz. Über 20 Jahre war sie Vorsitzende der Landesorganisation und Mitglied im Bundesvorstand der Volkshilfe Österreich. Neben ihren Funktionen und Aufgaben bei den SPÖ-Frauen, den Kinderfreunden und vor allem dem Pensionistenverband war ihr die Arbeit in der Volkshilfe immer ein besonderes Anliegen.

Mit der höchsten Auszeichnung, die die Volkshilfe zu vergeben hat, der Josef Afritsch-Plakette und der Verleihung des Goldenen Ehrenzeichens der Republik Österreich, kommt die Wertschätzung für Friedl Mayer eindrucksvoll zum Ausdruck.

Die Volkshilfe wird Friedl’s großes Engagement und ihren Einsatz für benachteiligte Menschen immer in Erinnerung behalten.

VOLKSHILFE SALZBURG | Innsbrucker Bundesstraße 37, 5020 Salzburg | drucken
MAIL office [at] volkshilfe-salzburg [dot] at |TEL +43 662 42 39 39 | FAX +43 662 42 39 39 5