zurück

Christine Homola einstimmig zur neuen Präsidentin der Salzburger Volkshilfe gewählt

Nach 18 Jahren als Präsidentin der Salzburger Volkshilfe hat NRin a.D. Annemarie Reitsamer (75) am vergangenen Freitag, 8. April 2016, bei der ordentlichen Hauptversammlung der Salzburger Volkshilfe in Bischofshofen ihren Vorsitz an Christine Homola (63) übergeben.

Christine Homola, die bereits seit langem dem Volkshilfe Vorstand angehört, war von 1999 bis 2005 Gemeinderätin in der Stadt Salzburg, von 2005 bis 2013 die Klubvorsitzende der SPÖ-Gemeinderatsfraktion. Von 2013 bis 2014 war sie Erste Bürgermeister-Stellvertreterin in der Stadt Salzburg. Ihr Ressort umfasste die Bereiche Soziales und Senioren, sowie Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen.

Ebenfalls neu gewählt wurde im Zuge der Hauptversammlung der Vereinsvorstand. Neu verstärken werden dieses Gremium: Mag. Wolfgang Gallei, Mag. Gabi Burgstaller, Dr. Ernst Wenger, Werner Grasshof, Waltraud Hofmeister, Wolfgang Höllbacher und Mag. Rosa Lohfeyer.

 

Reitsamer seit 27 Jahren Vorsitzende des Heimhilfedienstes

 

Annemarie Reitsamer war bereits seit dem Jahr 1989 Vorsitzende des Heimhilfedienstes, 1998 übernahm sie zusätzlich den Verein Volkshilfe Salzburg - 2006 schließlich auch den Salzburger Verein MOHI als Vorsitzende. Annemarie Reitsamer war somit von 2006 bis 2010 die Vorsitzende dreier Organisationen: des Mobilen Hilfsdienstes, des Heimhilfedienstes Salzburg und der Salzburger Volkshilfe.

2010 wurden alle drei Organisationen unter dem Dach der „Salzburger Volkshilfe“ zusammengefasst“.

 

Bereits 1999 erhielt Annemarie Reitsamer das Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich, 2002 das Goldene Ehrenzeichen des Landes Salzburg und 2016 anlässlich ihres 75. Geburtstages den Ehrenring ihrer Heimatgemeinde St. Gilgen.

 

Reitsamer bleibt dem Verein der Volkshilfe Salzburg als Ehrenpräsidentin erhalten.

 

Volkshilfe Salzburg bereits 1947 gegründet

 

Die Volkshilfe Salzburg wurde 1947 gegründet und ist gemeinnütziger Verein. Hauptzielsetzung ist die Unterstützung älterer, beeinträchtigter und sozial benachteiligter Menschen, die Soforthilfe im Katastrophenfall – und ein starkes Engagement in der Armutsbekämpfung.

 

Bildhinweis: v.l.n.r: Dir. Erich Fenninger (Direktor der Volkshilfe Österreich), Barbara Gross (Präsidentin der Volkshilfe Österreich), Vzbgm. a.D. Christine Homola (Vorsitzende der Volkshilfe Salzburg), NR.a.D. Annemarie Reitsamer

 

Rückfragehinweis:  Mag. Kathrin Hagn, 0664/3023063

VOLKSHILFE SALZBURG | Innsbrucker Bundesstraße 37, 5020 Salzburg | drucken
MAIL office [at] volkshilfe-salzburg [dot] at |TEL +43 662 42 39 39 | FAX +43 662 42 39 39 5